2022-24-02

Pressemitteilung: Hamburgische Pflegegesellschaft (HPG) endlich klare Informationen zur konsequenten Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht.

Für die Betriebe sind sofortige verbindliche Informationen zur Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht erforderlich um die Versorgung von Pflegebedürftigen in allen Bereichen der Langzeit-pflege zu planen und möglichst sicherzustellen.

HPG Pressemitteilung

Hamburg, der 24.02.2022

Hamburgische Pflegegesellschaft (HPG) fordert vom Senat, den Arbeitgebern der Langzeit-pflege endlich klare Informationen zur konsequenten Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht zu geben.

Für die Betriebe sind sofortige verbindliche Informationen zur Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht erforderlich um die Versorgung von Pflegebedürftigen in allen Bereichen der Langzeit-pflege zu planen und möglichst sicherzustellen.

Die Zeit läuft! Zur Umsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Mitarbeitende in der Pflege werden die Betriebe der Langzeitpflege am 16.03.2022 personenbezogene Meldungen an die Gesundheitsämter abgeben. Das Amt für Gesundheit hat am 08.02.2022 darüber informiert, dass für diese Meldungen ein digitales Meldeverfahren entwickelt wird, um einen strukturierten Meldeprozess zu gewährleisten. Zeitnah sollten weitere Informationen an die Unternehmen gegeben werden.

(…)

Ganzer Text siehe Download

2022_02_24_HPG-Pressemitteilung-Einrichtungsbezogene_Impfpflicht.pdf (156 KB)